Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Who is News & Links Songs Kontakt Musik News & Links_1 Archiv_2 News & Links_2 Archiv_1 Archiv Archivsongs 

News & Links_1

Leise Worte können sehr laut klingen, wenn sie ein gutes Echo haben.

Hier geht es zurück zur Ausgangsseite

Birdy - a star was born ...!

Inzwischen hat sie den Weg in die Charts gefunden und gibt begeisternde Konzerte - lange war sie nur ein Insidertipp - aber genau auf diesem Wege - nämlich über Youtube - ist sie bekannt geworden.Eigentlich heißt sie Jasmine van de Bogaerde (was ich übrigens auch unheimlich schön finde!), ist aber ein britsches Mädchen, das sich Birdy - Vögelchen - nennt.Ob das ein Synonym für ihren Gesangsstil sein sollte, man weiß es nicht. Sicher klingt ihre Stimme bei den meisten ihrer Lieder anfangs zart und zerbrechlich, ebenso ihr Klavierspiel, aber im weiteren Verlauf erkennt man sehr schnell, dass da ein gewaltiges Volumen vorhanden ist, das sie nur selten und kontrolliert andeutet.Birdy hatte zunächst nur wenige eigene Songs geschrieben - aus Zeitgründen sagt sie, denn sie ging zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung noch zur Schule. Inzwischen hat sie ein volles Repertoire - und ist ein gefeierter Star!

zum "besonderen Tipp"

Der Eurovision Song Contest 2014

Wings

Concert in SWR3

Ö3 - Interview

Sanna NielsenSchweden

ElaizaDeutschland

The Common LinnetsThe Netherlands

Es ist ja in jedem Jahr das Gleiche - die einen mögen ihn, die anderen nicht ...Ich zähle mich zu den Ersteren und habe mir sowohl die deutschen, als auch die skandinavischen Vorentscheide und natürlich das Finale angeschaut.Woran es liegen mag, dass der deutsche Beitrag am Ende leider ziemlich abgeschlagen landete, vermag ich nicht zu sagen, vielleicht mag man uns tatsächlich in Europa nicht (was viele sagen). An Elaiza hat es jedenfalls ganz bestimmt nicht gelegen, weshalb ich sie zu Recht auch an dritter Stelle verlinkt habe. An zweiter Stelle kommt die Schwedin Sanna Nielsen, vdie für mich den melodisch und gesanglich besten Beitrag dargeboten hat.An oberster Stelle steht in meiner Gunst der Beitrag der Niederlande, der zwar nur den zweiten Platz belegt hat, in den Radiosendern aber eindeutig am häufigsten gespielt wird. Dass der Siegertitel auf meiner Homepage nicht zu finden ist, liegt ganz einfach daran, dass ich ihn weniger mag als anderen drei. Conchita Wurst hat ihn sehr gut interpretiert, auch die Komposition ist in Ordnung, aber insgesamt bin ich der Meinung, hatte wohl das Drumherum mehr Gewicht als die musikalische Bewertung....


http://www.eurovision.de/teilnehmer/Niederlande-The-Common-Linnets-,commonlinnets101.html http://www.eurovision.de/videos/elaiza303.html http://www.eurovision.de/teilnehmer/Schweden-Sanna-Nielsen,sannanielsen113.html 

george-music